previous arrow
next arrow
Slider

Spot the Drop eröffnen das Festival am Donnnerstag, 6. September mit ihrem Abendprogramm „Stehfleisch und Sitzvermögen“: Jonglage auf höchstem technischen Niveau. Obsessive Objektmanipulation verschraubt mit schmissigen Melodien und wunderbar absurden Nebensächlichkeiten. Detailverliebt choreographiert und minutiös getaktet. 

Moderner Zirkus vom Feinsten!

Malte Steinmetz und Niels Seidel verschrauben ihre durch Jahrzehnte der stumpfen Wiederholung gewachsene obsessive Objektmanipulation mit schmissigen Melodien und wunderbar absurden Nebensächlichkeiten.
Gefangen in einer Zeitschleife, vergeblich wartend, jonglieren sie sich durch ihren ewigen Tag voller absonderlicher Marotten und seltsamer Rituale. Klappstühle, Bälle, Ringe, Keulen, Gepäckstücke und anderer Klimbim werden zu Repräsentanten einer komplexen Welt ohne Ausweg für die tragikomischen Protagonisten.
Das Ganze ist detailverliebt choreographiert und minutiös getaktet, und so entsteht aus zunächst geballter Langeweile ein Beckettsches Theater des Absurden, in dem die Konflikte zwar alt, aber noch lange nicht gelöst sind.
Es kreist also (fast) alles um die Frage: Wo hört Gewohnheit auf, und wo fängt der Wahnsinn an?

Die zwei Künstler waren bereits mit Ihrer Straßenshow „Vorwürfe und Handgreiflichkeiten“ beim 3. Regensburger Kulturpflaster eingeladen und beim 4. Kulturpflaster spielten Sie mit der Compagnie gandini juggling im Innenhof des Thon Dittmer Palais ihr Stück „smashed“ – eine Hommage an Pina Bauschs Kontakthof. Dieses Jahr eröffnen sie mit ihrem Abendprogramm unser Festival!

Webseite: www.spothedrop.de


Karten

Vorverkauf 15,- €, ermäßigt 13,- € / Abendkasse: 18,- €, ermäßigt 15,- €  
Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen in Regensburg und online über OK-Ticket (www.okticket.de).